SPD-Generalsekretärin Natascha Kohnen zu Besuch in Wasserburg: Bürgermeister Michael Kölbl führt SPD-Politikerin durch das Badria

15. Dezember 2015

Begeistert zeigte sich die Generalsekretärin der bayerischen SPD, Natascha Kohnen, von der energetischen Sanierung des Badria. Nach einem Empfang im Rathaus besichtigte die Landtagsabgeordnete – zugleich energiepolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion – das energiesanierte Wasserburger Erlebnisbad. Besonders angetan hatten es ihr die Anlagen zur Kraft-Wärme-Kopplung, die der Leiter der Wasserburger Stadtwerke, Gerhard Selig, sichtlich stolz demonstrierte.

Zusammen mit den neuen Fensterfronten und dem neuen Dach brächten die technischen Innovationen gegenüber früher eine energetische Einsparung von 40 – 50%; dabei sei die Attraktivität durch ergänzende Angebote wie den Gaudibrunnen erhöht worden, wie die steigenden Besucherzahlen unter Beweis stellten. „Wasserburg hat hier ein kommunales Vorzeigeprojekt geschaffen“, freute sich Natascha Kohnen und betonte, die Energiewende werde nur gelingen, wenn sie „von unten“ gelebt werde. „Mit dem Energiedialog 2050 zeigt Wasserburg, wie es gehen kann“, betonte sie und bedankte sich für wertvolle Anregungen für ihre Arbeit im Landtag.

Kohnen-Badria-Keller

Bild: (v.l.n.r.) Gerhard Selig (Werksleiter Stadtwerke), Natascha Kohnen (SPD-Generalsekretärin Michael Kölbl (1. Bürgermeister), Alexandra Burgmaier (SPD-Kreisvorsitzende), Werner Gartner (2. Bürgermeister), Christine Mayerhofer (Stadträtin).

Zuvor besuchte Natascha Kohnen Bürgermeister Michael Kölbl im Wasserburger Rathaus zu einem Meinungsaustausch über die in Wasserburg aktuellen politischen Themen:

Kohnen Wasserburg Empfang Rathaus

  • 26.09.2016, 18:00 Uhr
    150 Jahre SPD Nürnberg - Festakt | mehr…
  • 26.09.2016, 19:30 Uhr
    Regionalkonferenz Nord: Vorstellung der Bundestagskandidaten | mehr…
  • 26.09.2016, 19:30 – 22:00 Uhr
    Gute Worte mit Inge Aures, MdL | mehr…

Alle Termine

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.322.689.629 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren